Empfangs- und Kontrollfeuer- und Sicherheitsgerät "Quartz": Beschreibung, Eigenschaften, Funktionsprinzip und Bewertungen

Inhaltsverzeichnis:

Empfangs- und Kontrollfeuer- und Sicherheitsgerät "Quartz": Beschreibung, Eigenschaften, Funktionsprinzip und Bewertungen
Empfangs- und Kontrollfeuer- und Sicherheitsgerät "Quartz": Beschreibung, Eigenschaften, Funktionsprinzip und Bewertungen
Anonim

Inländisches Empfangs- und Kontrollfeuer- und Sicherheitsgerät "Quartz" wird im Werk "Sibirisches Arsenal" hergestellt. Das Gerät ist ein einfaches und zuverlässiges Gerät, das zusammen mit verschiedenen Sensoren bei Verletzung der geschützten Kontrollzone oder Auftreten eines Feuers Signale an die zentrale Steuertafel sendet. Das Produkt interagiert mit adresslosen Indikatoren verschiedener Varianten.

Gerät "Quarz" im Paket

Geschäftsgebiet

Die Sicherheits- und Brandmeldezentrale „Quartz“garantiert die Abdeckung einer Sicherheitszone. Das Gerät erfüllt die Funktionen eines ausschließlich empfangenden Signalgebers. Das Produkt kann offline arbeiten und Alarmmeldungen an Ton- und Lichtrepeater senden.

Das System interagiert auch mit der Überwachungsstation (zentraler Überwachungspunkt) und signalisiert einen Brand oder eine Verletzung der Grenze des Sicherheitsraums, indem es die Kontakte am Ausgang umwandelt. NeuesteElemente sind Open-Collector- oder "trockene" Konfigurationen. Das Gerät wird in beheizten Einrichtungen für jeden Zweck verwendet und verfügt über einen Dauerbetriebsmodus. Das Gerät ist nicht für den Betrieb in den Bereichen Bergbau und petrochemische Industrie, Getreidemühlen bestimmt.

Designnuancen

Das Quarz-Kontroll- und Sicherheitsbrandgerät, dessen Diagramm unten gezeigt wird, ist mit einem Kunststoffgehäuse ausgestattet und wird an der Wand montiert. Auf der Rückseite des Geräts befinden sich Befestigungslöcher sowie perforierte Elemente. Die letzten Details werden ggf. entfernt, wobei für die Ausgabe der Netzanschluss, Anzeigeleiter und Licht- und Tonsignalgeber verwendet wird.

In die Steuerleitung des betreffenden Gerätes wird ein passender Nennwiderstand von 7500 Ohm eingebracht. Auf einem Stück Glasfaser befinden sich alle elektronischen Komponenten und Schraubblöcke zum Anschluss von Impulsen am Ein- und Ausgang von Sensoren, Signalgebern und einem TM-Schlüsselleser. Auf demselben Blatt befindet sich eine selbstwiederherstellende Sicherung zum Schutz vor übermäßiger Belastung im Haush altsnetz sowie ein Sabotagegerät, das eine Verletzung der Integrität des Gerätekörpers anzeigt.

Schema des externen Anschlusses des Geräts "Quartz"

Funktional

Das Sicherheitsgerät "Quartz" arbeitet in mehreren Modi. Die Überführung des Geräts von einem Programm in einen anderen Zustand (im Falle eines Feueralarms) erfolgt mit einer speziellen Taste TM (Touch Memory). Wenn im System ein Problem erkannt wird, wird der Relaiskontakt der Überwachungsstation-2öffnet bei Branderkennung - die Leitstelle-1 wird aktiviert

Im ersten Fall erzeugt die Tonsirene monotone Dauertöne. Bei der zweiten Option erfolgt die Wiedergabe mit kleinen Pausen. Wenn das CMS-1 (zentrale Sicherheit 1) ausgelöst wird, hat das Personal zwei Minuten Zeit, um sich zu vergewissern, dass das System wieder funktioniert, und das Gebäude zu verlassen. Für das Betreten und Verlassen der Kontrolle sind nicht mehr als zehn Sekunden vorgesehen.

In der CMS-2-Reihe wird das Alarmsignal in zwei Richtungen übertragen. Die Abteilungssicherheit sorgt für die Lokalisierung des TM-Schlüssels außerhalb des kontrollierten Objekts. Die restlichen Modi übernehmen den Betrieb des Systems, wie in den ersten beiden Optionen.

Anschließen des Geräts "Quartz"

Funktionen

Befindet sich die Brand- und Sicherungsleiteinrichtung "Quartz" im Kontrollzustand, befinden sich beide Teile der Leitstelle in geschlossener Position. Beim Abziehen des Gerätes wird die zweite Leitstelle abgesch altet und im Alarmfall die Kontakte der Leitstelle-1 geöffnet. In zehn Sekunden wird auf der ersten Zeile eine Nachricht gesendet, wenn der Akku voll ist.

Reaktivierung des Kontrollmodus bei Deaktivierung der Sirene und Übergang der Schleife in den Normalzustand kann bis zu fünfmal durchgeführt werden. Beim Betrieb des betreffenden Gerätes als Brandmelder mit Rauchsensoren ist die Stromaufnahme zu berücksichtigen, die 1,5 mA nicht überschreiten sollte.

Wenn keine Verbindung zum 220-V-Netz hergestellt werden kann, aktiviert der Alarm die Sirene für eine Minute. Bei vollständiger EntladungAkku, deaktiviert das Gerät automatisch den Regelmodus. Die Auswahl von TM-Keys mit Aufnahme in die Liste der erlaubten Controller erfolgt durch Setzen der „Jumper“auf Break. Nach dem Berühren des Ports mit dem Schlüssel werden seine Informationen eingegeben, was durch Aussch alten aller Sensoren bestätigt wird.

Foto des Geräts "Quartz"

Hauptparameter

Das Brandschutzgerät "Quartz" hat vier Arbeitsbereiche: Entfernung der Steuerung, deren Scharfstellung, Alarmierung, Zuordnung der Schlüsselliste. Das Gerät steuert eine Schleife, und die Ausgangsmeldungen können eine der folgenden Konfigurationen haben:

  • "normal";
  • "Fehler";
  • "Wecker";
  • "Feuer";
  • "reservieren";
  • "Essen";
  • "Sonntag";
  • "Akku fast leer".

Die Leitung wird durch Widerstandsmessung überwacht. Wenn der Ausgang im Bereich von 3-4,5 kOhm liegt, gilt dies als normal. Beim Überschreiten des Bereichs von 2-5 kΩ wird ein Alarmsignal gegeben. Das Gerät reagiert nicht auf Unterbrechungen in der Schleife, wenn die Schwankungen 50 ms nicht überschreiten.

Weitere wichtige Funktionen unten:

  1. Die Leistung des Gerätes ist relevant bei einem Streckenwiderstand von weniger als 220 Ohm und einem ähnlichen Indikator für eine Isolierung über 50 kOhm.
  2. Bei Verwendung von Sicherheitsindikatoren ist für den korrekten Betrieb ein linearer Widerstand von weniger als 470 Ohm und eine Isolierung von mehr als 20 kOhm erforderlich.
  3. Betriebstemperaturbereich - von -30 bis +50 Grad, mit einer Luftfeuchtigkeit von nicht mehr als 93%.
  4. Nennlebensdauer ist 10Jahre mit MTBF bis zu 40.000 Stunden.
  5. Abmessungen – 15/18, 5/7, 0 cm.
  6. Gewicht - 2,0 kg.
  7. Herstellergarantie - 36 Monate.
  8. Steuerplatine des Gerätes "Quartz"

Anschluss des Quarz-Brand- und Sicherheitssteuergeräts

Das angegebene Gerät am zu wartenden Objekt sollte an einem abgelegenen Ort montiert werden, der vor Wetterkatastrophen und Eindringlingen geschützt ist. Darüber hinaus ist die Regel des Ausschlusses der Möglichkeit eines zufälligen Schadens zu beachten. Typischerweise wird ein TM (Schlüsselleser) am Eingang eines Gebäudes oder Raums installiert. Die Verdrahtung aller Anschluss- und Versorgungsleitungen erfolgt gemäß Anschlussschema mit den empfohlenen Adern.

Beachten Sie beim Einsetzen der Batterie die Polarität. Wenn Sie das Gerät für längere Zeit deaktivieren, trennen Sie das Kabel vom AB plus. Um den Modus für die Art der Verwendung des Geräts einzustellen, entfernen Sie die Blende, verwenden Sie die "Jumper", um die gewünschte Konfiguration festzulegen.

In der Endphase wird die Qualität der Installation überprüft, die Prüfung des Quarz-Brand- und Sicherheitssteuergeräts aus dem 220-Volt-Netz beginnt. Alle Aktionen werden Schritt für Schritt in der Bedienungsanleitung beschrieben, die dem Paket beiliegt. Nach ersten Tests wird die Offline-Arbeitsfähigkeit vom Akku geprüft. Im Ziel wird die Funktion des Geräts in Verbindung mit der zentralen Überwachungskonsole überprüft.

Empfehlungen

In der Anleitung fürDie Sicherheits- und Brandmeldezentrale „Quartz“weist darauf hin, dass der Anschluss externer Verbraucher das Entfernen der hinteren Abdeckung erfordert. Die Einstellung des gewünschten Betriebsmodus erfolgt durch Schließen der "Jumper" eines speziellen Steckers auf der Arbeitsplatine.

Vor Inbetriebnahme des Gerätes sind die Sicherungen (FU1-0, 5 A) auf Unversehrtheit und Einh altung der Nennwerte zu prüfen. Das gleiche Verfahren wird nach jeder Reparatur des Geräts durchgeführt. Verwenden Sie keine Unterbrecher, die nicht in der Begleitdokumentation aufgeführt sind.

Sicherheits- und Feuergerät "Quarz"

Garantiezeit

Während der Garantiezeit verpflichtet sich der Hersteller, eine Reihe von Arbeiten nach eigenem Ermessen durchzuführen. Dies beinh altet die kostenlose Reparatur oder den kostenlosen Austausch einer defekten Maschine. Modelle mit mechanischer Verformung oder anderen Anzeichen von Missbrauch werden nicht gewartet. Die Garantiezeit wird ab dem Datum des Kaufs oder der Installation des Geräts berechnet.

Beliebtes Thema