Machen Sie eine Polycarbonat-Veranda

Bau 2022
Machen Sie eine Polycarbonat-Veranda
Machen Sie eine Polycarbonat-Veranda
Anonim
Polycarbonat-Veranda

Polycarbonat im Bauwesen ist erst vor relativ kurzer Zeit aufgetaucht und hat bereits eine starke Position eingenommen und Glas, Holz und Folie verdrängt. Aufgrund seiner Plastizität können Sie die kompliziertesten architektonischen Formen erstellen. Die Besitzer eines privaten Innenhofs schätzten die Möglichkeit, ihn bei der Herstellung einer Veranda, von Gewächshäusern, Gewächshäusern usw. zu verwenden. Dieses Material ist recht einfach zu installieren und weist eine hohe Festigkeit sowie eine gute Lichtdurchlässigkeit auf. Eine Veranda aus Polycarbonat ist preiswert und sehr praktisch.

Erforderliche Werkzeuge

Wenn Sie planen, eine Polycarbonat-Veranda zu bauen, sollten Sie darauf achten, die notwendigen Werkzeuge für den Job zu finden. Sie benötigen: eine Bohrmaschine, einen Schraubendreher mit Düsen, eine Schleifmaschine, ein 220-V-Schweißgerät.

Erforderliche Materialien

  • Vierkantprofil aus Metall. Wenn Sie eine ziemlich geräumige Polycarbonat-Veranda bauen müssen, sollten Sie ein großes Querschnittsprofil nehmen. Die Fläche einer solchen Überdachung wird sich als groß herausstellen, was gut ist, da sie in der Wintersaison einer erheblichen Schneelast standh alten muss.
  • Selbstschneidende Schrauben mit thermischen Unterlegscheiben für BefestigungselementePolycarbonat. Sie sollten entsprechend der Materialstärke ausgewählt werden.
  • Klebebänder und Endprofile werden benötigt, um die Enden des Polycarbonats vor dem möglichen Eindringen von Staub und Insekten zu schützen.
  • Grundierung und Außenfarbe für Metall werden benötigt, damit die Veranda schön aussieht und Korrosion am Metall verhindert wird.
  • 6-8 mm starkes Polycarbonat.
Vordach aus Polycarbonat

Vordach aus Polycarbonat. Aufbau Montageschritte

Die Polycarbonat-Veranda sollte eine Überdachung haben, die die Plattform abdeckt, die als Fundament und Eingang zum Raum dient.

  • In der ersten Phase wird ein Rahmen konstruiert, an dem Blätter des Produkts befestigt werden. Hierfür eignet sich am besten ein verzinktes Metallprofil.
  • In der zweiten Phase werden Stützpfosten installiert, um die Stabilität der Struktur zu gewährleisten. Für jeden von ihnen müssen Sie ein etwa 1,5 m tiefes Loch graben und die Stütze darin betonieren. Dies sollte für das gesamte Fundament erfolgen. Der Abstand zwischen den Stützen sollte nicht mehr als 2 Meter betragen. Die so entstandene Grundierung sollte innerhalb von zwei Tagen austrocknen.
  • Im dritten Schritt werden die Querträger eingebaut. Um dem Baldachin die Form eines Bogens zu geben, müssen sie gebogen werden. Die Querträger sind durch Distanzstücke miteinander verbunden.
  • Im vierten Schritt wird das Polycarbonat an die Maße des montierten Rahmens angepasst. Hier seht ihr schon das fast fertige Design.
  • In der fünften Stufe wird das Polycarbonat gewölbt. Hängen Sie dazu das Profil an,alle 4 cm kleine Schnitte machen und erst dann biegen.
  • Im letzten Schritt wird das gebogene Polycarbonat an den Stützen und dem Rahmen befestigt. Befestigungslöcher sind im Abstand von 30 cm angebracht.
  • Und zum Schluss werden alle Kanten der Struktur verklebt.
Polycarbonat-Veranda-Foto

Sie können sich die Polycarbonat-Veranda ansehen, deren Foto hier gezeigt wird, und sich vergewissern, dass dies ein hervorragendes Material für solche Strukturen ist.

Beliebtes Thema