Saubere Kanalisation zum Selbermachen in einem Privathaus

Bau 2022
Saubere Kanalisation zum Selbermachen in einem Privathaus
Saubere Kanalisation zum Selbermachen in einem Privathaus
Anonim

Auf Wunsch kann sogar ein Privathaus im Grünen ausgestattet werden. Das erste, womit ein Bewohner des Landes konfrontiert ist, ist das Fehlen einer warmen Toilette im Haus. Ohne Kanalisation werden einer Person viele Annehmlichkeiten vorenth alten. Es ist kein Luxus, es ist eine Notwendigkeit. Das Verlegen von Abwasser in einem Privathaus ist ein komplexer Prozess, bei dem jede Kleinigkeit berücksichtigt werden muss. Wie geht das?

Kanalisation in einem Privathaus verlegen

Extern und intern

Die Arbeit im Zusammenhang mit der Anordnung der Kanalisation in einem Privathaus beginnt mit der Planung der internen und externen Systeme. Im ersten Fall ist es erforderlich, ein Lüfterrohr, eine Steigleitung sowie Rohrleitungen zu allen Räumen zu installieren, in denen dies erforderlich ist: eine Küche, eine Toilette, ein Badezimmer usw. Das externe System ist alles, was sich außerhalb des Hauses befindet. Seine Anordnung erfordert eine Rohrleitung zu einer Klärgrube. Sie können den Kanal auch an eine Tiefenreinigungsstation anschließen.

Die Aufgabe ist viel einfacher, wenn es eine gibtdie Fähigkeit, Abwasser in ein zentrales System einzuleiten. Wenn sich das Haus an einem abgelegenen Ort befindet, sollte ein System mit einer hausgemachten Klärgrube erstellt werden. Es kann mit einem Filterfeld oder kumulativ sein. Eine Senkgrube ist in diesem Fall nicht geeignet.

Schema zur Verlegung von Abwasserrohren in einem Privathaus

Bevor Sie mit der Arbeit beginnen, sollten Sie einen Plan für die Verlegung von Rohren in einem Privathaus erstellen. Der Prozess wird stark vereinfacht, wenn sich alle Nassräume in unmittelbarer Nähe befinden. Das Schema wird streng individuell erstellt. Dabei sollten alle Besonderheiten des Hauses und die Lage der Räumlichkeiten berücksichtigt werden. Die fertige Version kann beliebig aussehen.

Bei der Planung eines Abwasserkanals innerhalb eines Hauses ist es notwendig, die Position des Sammelrohrs genau zu berechnen. Erst danach kann festgelegt werden, wo die restliche Anlage verlegt wird.

Kanalisation zum Selbermachen in einem Privathaus

Wie man das richtige Schema erstellt

Die Kanalisation in einem Privathaus ist eine wichtige Etappe. Die Qualität des Systems und seine Zuverlässigkeit hängen davon ab, wie gut der Plan erstellt wurde. Schematische Schritte:

  1. Auf einem Blatt Papier, am besten in einer Schachtel, musst du den Grundriss des Hauses nachbauen. Berücksichtigen Sie bei der Erstellung eines Plans den Maßstab.
  2. Dann sollten Sie sich für die Lage des Steigrohres oder des Sammelrohres entscheiden.
  3. Auf allen Ebenen des Gebäudes sollte die Lage der Wasserleitungen notiert werden. In diesem Stadium sollten Sie lernen, wie man es verbindet.
  4. Von der Klempnerarbeit muss man auf Papier legenRohre zum Steigrohr. Dabei sind alle Verbindungselemente, T-Stücke, Abzweige und Ecken zu berücksichtigen.
  5. Es ist notwendig, die Länge jedes Elements des internen Systems zu messen und die Daten zusammenzufassen. Das Ergebnis ist die erforderliche Anzahl von Rohren. Der Durchmesser des Materials muss berücksichtigt werden.

Die letzte Phase ist die Erstellung eines Diagramms des externen Systems: die Freigabe von Rohren, ihre Verlegung zur Klärgrube. In diesem Fall müssen alle in SanPiN 2.1.4.1110-02 sowie SNiP 2.04.03-85 festgelegten Anforderungen berücksichtigt werden.

Dinge, die bei der Einrichtung eines internen Systems zu beachten sind

Die Verlegung der internen Kanalisation in einem Privathaus beginnt nach der Erstellung eines ungefähren Schemas. In diesem Stadium sollten mehrere Nuancen berücksichtigt werden:

  1. Zur Ableitung des Abwassers aus der Toilette werden Rohre mit einem Durchmesser von 10-11 cm benötigt, deren Gesamtlänge mindestens 100 Zentimeter betragen muss.
  2. Grauer Abfluss, der von Küche und Bad in die gemeinsame Steigleitung mündet, erfordert Rohre aus PP oder PVC. Der Durchmesser des Materials muss 5 Zentimeter betragen.
  3. Um die Kurven im System anzuordnen, müssen mehrere Kunststoffbögen verwendet werden, die in einem Winkel von 45 ° hergestellt sind. Dadurch wird das Risiko von Verstopfungen bei der Kanalbenutzung reduziert.
  4. Verwenden Sie am besten Polypropylen- oder PVC-Rohre, um das Abwasser im Haus zu leiten. Ein solches Material ist h altbarer, zuverlässiger und relativ kostengünstig. Bei Verwendung solcher Rohre wird die Kanalisation in einem Privathaus vereinfacht.
Regeln für die Verlegung von Abwasser in einem Privathaus

Pfeifen auswählen

Die Kanalisation in einem Privathaus erfordert eine sorgfältige Vorbereitung. Nach der Erstellung des Schemas und der Durchführung der erforderlichen Berechnungen ist der Kauf von Materialien erforderlich. Für die Verkabelung im Haus werden graue Rohre verwendet. Für die Anordnung des externen Systems sind orangefarbene Rohre erforderlich. Sie können den Farbunterschied mit Logik erklären. Orangefarbene Farbtöne sind am besten im Boden zu sehen. Darüber hinaus weisen Rohre unterschiedliche Eigenschaften auf. Zunächst geht es um das Material. Unterirdisch verlegte Rohre müssen stärkeren Belastungen standh alten. Das Material für ihre Herstellung sollte steifer sein.

Damit die Kanalisation in einem Privathaus mit eigenen Händen erfolgreich ist, können Sie zweischichtige Wellrohre verwenden. Aber wie die Praxis zeigt, ist ihre Verwendung oft unangemessen. Immerhin beträgt die Kanalisationstiefe in einem Privathaus 2 bis 3 Meter. Viel billiger und nicht weniger effektiv ist die Verwendung von orangefarbenen Rohren. Am häufigsten wird ein Material mit einem Durchmesser von 11 Zentimetern verwendet, um ein externes System auszustatten. Für die normale Abwasserentsorgung reicht das völlig aus.

Wie verlegt man Rohre? Ganz einfach

Das Verlegen eines Abwasserkanals in einem Privathaus mit eigenen Händen erfordert gewisse Fähigkeiten und Geduld. Die schwierigste Phase ist die Platzierung von Rohren und deren Befestigung. Alleine ist das fast unmöglich. Daher benötigen Sie einen Assistenten, um zu arbeiten. Dies beschleunigt nicht nur den Prozess, sondern verbessert auch die Qualität.

Am einfachstenEine Abwasseroption ist die Verwendung von PVC- oder PP-Rohren. Es wird eine ziemlich breite Palette solcher Produkte hergestellt. Bei Bedarf können Sie Material mit dem gewünschten Durchmesser, T-Stücken, Bögen und Revisionen kaufen. Es ist erwähnenswert, dass jeder Teil mit einem speziellen gummierten Einsatz ausgestattet ist - einer Manschette. Dank dieses Elements nimmt die Verlegung der Kanalisation eines Privathauses etwas Zeit in Anspruch. Gelenke werden einfach und gleichzeitig zuverlässig verbunden. Auf Wunsch können Sie die Nähte zusätzlich bearbeiten. Hierfür eignet sich Sanitärdichtstoff auf Silikonbasis.

Verlegung einer externen Kanalisation in einem Privathaus

Zu beachtende Dinge

Beim Verlegen von Rohren müssen einige Nuancen berücksichtigt werden:

  1. Falls Rohre durch Wände oder Decken geführt werden, müssen sie in speziellen Muffen verlegt werden, die die Belastung auf Anlagenteile reduzieren.
  2. Die Neigung der Elemente des Abwassersystems hängt von ihrem Durchmesser ab und ist in SNiP 2.04.03-85 vorgeschrieben. Beispielsweise sollte dieser Indikator für ein Material mit einem Durchmesser von 5 cm 3 cm / m und für einen Durchmesser von 10 bis 11 cm - 2 cm / m betragen.

Anordnung Kanalisation

Wenn es ein Problem gibt und das interne System nicht mit dem externen übereinstimmt, sollte die Verlegung von Abwasserrohren in einem Privathaus mit der Freigabe beginnen. Dies ist die Grenzzone zwischen Systemen. An dieser Stelle wird die Steigleitung mit der Leitung zum Abwassersammelbehälter verbunden.

Es ist notwendig, den Auslass durch die Grundmauer zu montieren. Die Tiefe des Lesezeichens sollte geringer seinTiefe der Bodenvereisung. Andernfalls kann es im Winter zu Schwierigkeiten beim Kanalbetrieb kommen. Wenn das Auslassloch beim Bau des Gebäudes nicht festgelegt wurde, muss es gestanzt werden. Sein Durchmesser muss den Abmessungen des Rohres in der Muffe entsprechen. Letzteres sollte länger als das Loch sein. Von jeder Kante muss die Muffe das Rohr um mehr als 15 Zentimeter bedecken. Das sind die Grundvoraussetzungen für einen Abwasserkanal.

Montage der Steigleitung und weitere Verkabelung

Die Rohrstärke vom Steigrohr zur Toilette sollte 1000 mm betragen. Auf diese Weise können Sie seinen Standort bestimmen. Es ist besser, die Steigleitung in der Toilette selbst zu montieren. Die Installation kann versteckt oder offen sein. Es hängt alles davon ab, wo das Rohr installiert wird. Sie können die Steigleitung nahe an der Wand installieren. Verwenden Sie dazu Aufhängebügel und Schellen. Sie können das Rohr auch in einer Nische, in einem Kanal oder in einer Kiste montieren.

Sie können schräge T-Stücke verwenden, um die Steigleitung und den Rest des Systems zu verbinden. Wenn die Rohre unterschiedliche Durchmesser haben, sollten Adapter verwendet werden, um sie zu verbinden. Sie ermöglichen es Ihnen, die Verwendung von Dichtungsmittel abzulehnen. An den Stellen, an denen sich Elemente aus einer Dusche, einem Waschbecken oder einer Badewanne kreuzen, muss ein Sammelrohr installiert werden. Sein Durchmesser sollte 10 bis 11 Zentimeter betragen. Vergessen Sie nicht die Wasserdichtungen. Diese Elemente lassen keine unangenehmen Gerüche in den Wohnraum eindringen.

Auf jeder Etage wird eine Revision in die Steigleitung eingebaut - eine Art T-Stück, das dazu bestimmt ist, das System mit einem starken zu reinigenBlockade.

Verlegung der internen Kanalisation in einem Privathaus

Was ist eine Fanpfeife

Nach den Regeln für die Verlegung von Abwasserkanälen in einem Privathaus können Sie problemlos ein externes und internes System erstellen. Neben der Installation eines Steigrohrs ist auch ein Lüfterrohr erforderlich. Dies ist seine Fortsetzung, die auf dem Dach des Hauses ausgestellt ist. Dieser Teil wird auf dem Riser installiert. An der Abzweigung ist eine Revision montiert. Danach wird das Lüfterrohr schräg auf den Dachboden gebracht. Schließen Sie es nicht an das Lüftungssystem oder den Schornstein des Gebäudes an.

Lüfterrohre sollten von Fenstern und Türen entfernt sein. Dieser Abstand muss mehr als 4 Meter betragen. Dieses Fragment des Abwasserkanals sollte sich auf verschiedenen Ebenen mit der allgemeinen Belüftung des Hauses und des Schornsteins befinden.

Tiefe der Kanalisation in einem Privathaus

Sorten von Klärgruben

Die Verlegung eines externen Abwassersystems in einem Privathaus ist nicht weniger wichtig als die Installation eines internen Systems. Bei unsachgemäßer Anordnung können nicht nur Probleme mit dem Komfort, sondern auch mit Umweltschützern auftreten. Ein Fehler kann die Kanalisation in ein großes stinkendes Problem verwandeln, dessen Behebung viel Zeit und Geld kostet.

Du solltest mit einer Klärgrube beginnen. Die am häufigsten verwendeten Einrichtungen sind Absetzanlagen. Dies ist ein Behälter oder eine Kombination davon, durch den Abflüsse verlaufen. Allmählich klären sie auf. Dies geschieht aufgrund der Ablagerung schwerer Einschlüsse. Nachdem die Abflüsse eine zusätzliche Reinigung im Filterbrunnen oder auf dem Feld durchlaufen haben. In diesem Fall gilt es auchmechanisches und biologisches Reinigungsverfahren.

Es gibt noch eine andere, einfachere Art von Klärgrube - Lagerung. In diesem Fall wird ein geschlossener Behälter mit ausreichend großem Volumen installiert. Alle Abflüsse werden darin gesammelt. Zum Entleeren einer solchen Klärgrube ist ein Abwasserpumpen erforderlich, das von einer Abwassermaschine durchgeführt wird. Dieses Verfahren zum Anordnen eines externen Systems ist einfacher zu implementieren. Außerdem ist es billiger.

Kanalisation in einem Privathaus

So berechnen Sie das erforderliche Volumen

Die Berechnung der Größe einer Klärgrube ist nicht so schwierig. Das Volumen wird auf der Grundlage einer Beruhigung für 3 Tage bestimmt. Der durchschnittliche Verbrauch pro Person und Tag beträgt 200 Liter. Auf Wunsch kann dieser Indikator individuell berechnet werden. Wenn zwei Personen dauerhaft im Haus leben, sollte das Volumen des Tanks für die Klärgrube betragen:

2 x 200 x 3=1200 Liter oder 1,2 Kubikmeter.

Externe Systeminstallationsschritte

Das Verlegen der Kanalisation in einem Privathaus endet nicht nach der vollständigen Installation des internen Systems. Immerhin ist die Anordnung des Außenteils erforderlich. Phasen der Einrichtung eines externen Systems:

  1. Zuerst müssen Sie die Materialien vorbereiten: einen vorgefertigten Behälter mit dem erforderlichen Volumen aus PP- oder Stahlbetonringen. Auf Wunsch können Sie einen Ziegelstein auslegen oder einen Monolithen gießen.
  2. Der nächste Schritt ist die Bestimmung der geeigneten Abwasserbehandlungsmethode.
  3. Nach Durchführung der Erdarbeiten: Eine Grube wird unter dem Tank und Gräben zum Verlegen von Rohren ausgehoben.
  4. Alle Strukturelementeangeschlossen werden muss. Vergessen Sie dabei nicht die komfortable Wartung der Klärgrube.
  5. Rohre sollten in einem bestimmten Gefälle montiert werden. Dieser Indikator sollte 2 cm / m betragen. Fugen müssen abgedichtet werden.
  6. Die Klärgrube sollte mit einem Belüftungssystem ausgestattet sein.
  7. Nachdem Arbeiten zur Wärmedämmung und Abdichtung einzelner Fragmente des Systems durchgeführt wurden, ist es möglich, die Struktur mit Erde zu füllen.

Beim Platzieren einer Klärgrube lohnt es sich, die Lage der Gebäude auf dem Grundstück zu berücksichtigen. Stellen Sie keinen Abfallbehälter in der Nähe eines Erholungsgebiets oder Spielplatzes auf.

Endlich

Nun weißt du, wie die Abwasserrohre eines Privathauses verlegt werden. Wenn Sie alle Regeln befolgen, erh alten Sie ein zuverlässiges System. Vor der Inbetriebnahme des Kanals muss dessen Lauf durchgeführt werden. Dazu muss das System mit sauberem Wasser gespült werden. Dadurch werden eventuelle Mängel erkannt und behoben. Erst dann kann der Betrieb der Kanalisation aufgenommen werden.

Tatsächlich ist es nicht schwierig, einzelne Fragmente zu bearbeiten. Die Hauptsache ist, bei der Erstellung eines Kanalisationsschemas keine Fehler zu machen und die richtige Neigung der Rohre zu erzielen. Andernfalls funktioniert das System nicht richtig.

Beliebtes Thema