Dämmung des Kellers von außen und von innen: Schritt für Schritt Anleitung

Dämmung des Kellers von außen und von innen: Schritt für Schritt Anleitung
Dämmung des Kellers von außen und von innen: Schritt für Schritt Anleitung
Anonim

Die Wärmedämmung des oberirdischen Teils des Fundaments wird in der Phase der Bauarbeiten durchgeführt. Wenn dies aus irgendeinem Grund nicht getan wurde, wird eine zusätzliche Isolierung des Kellers durchgeführt. Dieses Verfahren kann sowohl außerhalb als auch innerhalb des Gebäudes durchgeführt werden. Dies erhöht die Festigkeit der Struktur und verringert den Wärmeverlust. Außerdem wird in den Räumlichkeiten ein gesundes Mikroklima geschaffen, und Feuchtigkeit und Kälte werden der Struktur nicht schaden. Wie Sie den Erwärmungsvorgang selbst durchführen, wird im Artikel ausführlich besprochen.

Warum ist der oberirdische Teil des Fundaments isoliert?

Die Isolierung des Kellergeschosses eines Hauses auf Pfählen, Streifen- oder Massivfundamenten wird bereits während der Bauarbeiten durchgeführt. Nicht nur das Temperaturregime in den Räumlichkeiten hängt von der korrekten Ausführung dieser Arbeit ab, sondern auch die Lebensdauer des Gebäudes, das Mikroklima im Raum.

Isolierung des Kellers des Hauses

Sockelstellt die Spitze der Stiftung dar. Es erhebt sich über dem Bodenniveau und bildet eine Stütze für das Gebäude. Der Sockel grenzt an das Erdgeschoss, ebenso wie die Sockelgeschosse im Haus. Bei richtiger Anordnung der Dämmschicht des Unterbaus (alle senkrechten und waagerechten Decken) können im Winter bis zu 15 % Heizkosten eingespart werden.

Dämmschicht und Finish können die Lebensdauer des Fundaments verlängern. Es wird zusätzlich vor verschiedenen widrigen Witterungseinflüssen geschützt. Die Festigkeit der Tragkonstruktion hält viele Jahrzehnte.

Wenn die Wärmedämmschicht nicht richtig eingebaut wurde, frieren Fundament und Böden im Haus durch. Aus diesem Grund kann Kondensation auftreten und Schimmel und Pilze können sich entwickeln. Dies kann bei den Hausbesitzern verschiedene Erkrankungen der Atemwege und allergische Reaktionen hervorrufen.

Die Isolierung des Kellers eines Privathauses sollte ebenfalls durchgeführt werden, um die Wahrscheinlichkeit einer Verformung des Gebäudes zu verringern. Bei Frost kann man einen solchen Effekt wie das Heben des Bodens beobachten. Dieses Bild ist vor allem für die Mittelzone unseres Landes typisch. Hier haben die Böden eine Tonstruktur. Bei Frost nimmt ihr Volumen zu. Dadurch übt der Boden einen hohen Druck auf das Fundament aus. Bei Vorhandensein einer komplexen Isolierung der Basiseinheit ist es möglich, die Wahrscheinlichkeit von Verformungen an der Fassade zu minimieren.

Innen- und Außendämmung

Kellerdämmungen sind außen und innen möglich. Die erste Option ist in unserem Land praktischer und üblicher. Dieser Ansatz verbessert das Raumklima.Gleichzeitig erhält das Bauwerk zusätzlichen Schutz vor Feuchtigkeit, die aus der Atmosphäre, dem Boden und durch den unterirdischen Teil des Tragwerks in das Bauwerk eindringt.

Die Isolierung des Kellers von außen verhindert das Auftreten von Kondenswasser an den Wänden des Fundaments. In diesem Fall kann eine vorzeitige Zerstörung von Strukturen vermieden werden. Eine Dämmung von außen erfüllt ähnliche Funktionen, allerdings wird es in diesem Fall schwieriger, die gleiche hohe Wirkung zu erzielen.

Kellerdämmung von außen

Äußerlich wirkt der Sockel ästhetisch ansprechender, wenn er von außen gedämmt wird. In diesem Fall wird die Deckschicht auch auf der Wärmedämmschicht verlegt. Gleichzeitig ist es nicht erforderlich, sowohl innerhalb als auch außerhalb des Raums Wärmedämmschichten anzubringen. Wählen Sie einen der Ansätze.

Beachtenswert ist auch, dass die äußere Wärmedämmschicht die Konstruktion zusätzlich vor Witterungseinflüssen, Niederschlägen etc. schützt. Daher wird diese Variante der Anordnung der Wärmedämmschicht häufiger gewählt.

Eigenschaften der Pfahlgründung

Die Isolierung des Kellers auf Pfählen hat eine Reihe von Merkmalen. Gleichzeitig werden die Merkmale des Standorts des Gebäudes, die Höhe seiner Pfähle sowie die Eigenschaften des Materials berücksichtigt, aus dem die Stützpfeiler hergestellt werden. Wählen Sie danach die entsprechende Art der Isolierarbeiten aus.

Sie können eine Schicht zusätzlicher Wärmedämmung um das Gebäude herum anbringen. Dazu müssen Sie einen Rahmen für die Basis bauen. Sie erstreckt sich von der Erdoberfläche bis zum Beginn der Gebäudewände. In diesem Fall umschließt der Rahmen das Haus von allen Seiten. Diese Methode ist die beste Option, wenndie Pfähle sind niedrig und der Boden ist nah am Boden.

Es ist auch möglich, eine Außendämmung von der Rückseite des Bodens auszuführen. Wenn die Stapel sehr hoch sind, ist die Erstellung eines Rahmens unpraktisch. In diesem Fall ist es einfacher, den Boden des Gebäudes zu isolieren. Es ist auch eine ziemlich effiziente Methode. Bei hohen Pfählen bereiten Dämmarbeiten mit dieser Technik keine Schwierigkeiten.

Die Dämmung des Untergeschosses des Fundaments auf Pfählen kann mit der Dämmung des Rahmens sowohl außen als auch innen erfolgen. In diesem Fall wird zunächst eine Abdichtungsschicht auf den Pfählen und für den Grill erstellt. Als nächstes wird ein Rahmen vom Boden bis zu den Wänden errichtet. Im Keller wird eine Schicht Wärmedämmung verlegt. Danach werden dekorative Paneele auf der Struktur installiert. Im Inneren ist der Sockel mit Erde oder Blähton bedeckt. Die zweite Option ist vorzuziehen. Sie isolieren auch den Boden im Haus. Mit dieser Technik erzielen Sie ein gutes Ergebnis.

Die Gründung auf Pfählen wird in diesem Fall auch lange h alten. Die Dicke der Wärmedämmung und die Art der Isolierung werden je nach Klimatyp ausgewählt. Je weiter nördlich das Haus liegt, desto mehr Aufwand ist erforderlich, um eine hochwertige Fassadendämmung zu erstellen. In den meisten Fällen reicht es aus, die Fassade des Hauses zu isolieren und den Boden von der Innenseite der Räume zu überlappen.

Materialauswahl

Die Dämmung des Kellers des Hauses muss vom Meister sorgfältig geplant werden. Auf diese Weise können Sie die optimale Menge an Materialien kaufen. Erstellen Sie dazu einen Plan. Es ist notwendig, die Abmessungen der Tragkonstruktion zu berechnen. Meistens können die notwendigen Informationen aus der Konstruktionsdokumentation des Gebäudes entnommen werden. Experten empfehlen die ÜberprüfungFundamentabmessungen.

Dazu musst du die Länge der Basis messen. Es ist zu berücksichtigen, dass das erzielte Ergebnis vom Umfang der Wände abweichen kann. Als nächstes müssen Sie das Fundament an mehreren Stellen messen und seine höchste Stelle bestimmen. Wenn die Höhenunterschiede unbedeutend sind, müssen Sie die Länge der Tragkonstruktion mit ihrer Höhe multiplizieren. Holen Sie sich die Gesamtfläche der Basis, die isoliert werden muss. Das Ergebnis sollte aufgerundet werden. Es lohnt sich auch, einen kleinen Materialvorrat anzulegen.

Kellerdämmung mit Blähton

Die Isolierung des Kellers des Hauses kann mit speziellen Materialien erfolgen. Sie müssen alle baulichen Anforderungen erfüllen. Experten raten davon ab, an der Qualität der Wärmedämmung zu sparen. Andernfalls müssen die Arbeiten bald wiederholt werden.

Die Isolierung sollte eine Mindestwärmeleitfähigkeit aufweisen. Die Dicke des Materials wird entsprechend den Eigenschaften der Klimazone gewählt. Die Wärmedämmung muss die Wärme zuverlässig im Inneren der Konstruktion h alten. Je stärker und dicker die Isolierung, desto besser wird sie die ihr übertragenen Aufgaben bewältigen.

Dämmung darf keine Feuchtigkeit aufnehmen. Wenn ein solches Material mit Kondensat imprägniert ist, kann es den Wärmeverlust nicht qualitativ verhindern. Daher werden Materialien ausgewählt, die einen Wasserabsorptionsindex von Null aufweisen. Wenn Sie diesen Hinweis missachten und feuchtigkeitsabsorbierendes Material zur Isolierung der Tragkonstruktion verwenden, verformt sich diese bei starkem Frost. Das Wasser in der Struktur, wenn es gefrierterweitern. Dies führt zu einer Verformung der Fasern. Das Material muss nach der ersten Betriebssaison gewechselt werden.

Aus diesem Grund wird Mineralwolle für solche Zwecke nicht verwendet. Dieses Material wird nur in Kombination mit einer hochwertigen Abdichtung verwendet. Dadurch steigen die Baukosten. Daher sind Kunststoffe in Form von Platten heute sehr beliebt. Sie lassen keine Feuchtigkeit durch und weisen hohe Wärmedämmeigenschaften auf.

Materialauswahl

Meistens wird der Keller mit extrudiertem Polystyrolschaum isoliert. Dieses Material erfüllt alle Anforderungen, die an die Wärmedämmung von Tragwerken gestellt werden. Es hat eine gewisse Ähnlichkeit mit Schaum. Es gibt jedoch eine Reihe von Unterschieden, die Polystyrolschaum zu einem beliebten Material für Bauarbeiten machen. Styropor wird sehr selten verwendet, um den Keller fertigzustellen. Es müssen Platten mit großer Dicke gekauft werden, damit die Schicht keine Wärme aus dem Raum ablässt. Gleichzeitig ist der Schaum ziemlich zerbrechlich. Es kann beschädigt werden, wenn ein Gegenstand versehentlich gegen eine Wand stößt.

Eine gute Möglichkeit, eine Dämmschicht zu schaffen, ist die Verwendung von Polyurethanschaum. Dieses Material passt sich eng an die Wand an und lässt nicht einmal einen kleinen Raum darunter zu. Es ist hochisolierend und wasserabweisend.

Fassadendämmung mit Polyurethanschaum

Die Installation ist schnell. Das Material wird auf die Oberfläche gesprüht. Flüssiger Polyurethanschaum dehnt sich bei Reaktion mit Luft aus. Es füllt schnell den Raum. Dieses Materialhat eine lange Lebensdauer.

Es ist jedoch zu bedenken, dass zum Auftragen einer Schicht Polyurethanschaum eine spezielle Ausrüstung erforderlich ist. Der Kauf ist ziemlich teuer. Daher müssen Sie sich an einen Spezialisten wenden. Dies erhöht die Arbeitskosten erheblich. Daher wird Polyurethanschaum in unserem Land selten zur Isolierung von Tragkonstruktionen verwendet.

In einigen Fällen wird Blähton verwendet. Dies ist ein Ton-basiertes Material mit einer porösen Struktur. Es besteht aus einem Bruchteil von 2-4 cm Größe Blähton wird in die vorbereitete Schalung um die Basis gegossen. Es entsteht ein 15 cm dicker Sp alt, in den eine Schicht Zementmörtel gemischt mit Blähton gegossen wird. Auch diese Methode ist nicht einfach und billig. Daher wird es selten verwendet.

Die Isolierung des Sockels mit extrudiertem Polystyrolschaum wird viel häufiger durchgeführt. Daher wird im Folgenden die Methode ihrer Anwendung bei der Erstellung einer Wärmedämmschicht für die Fassade betrachtet.

Expandiertes Polystyrol und Penoplex

Beim Erstellen einer Dämmschicht wird in 80% der Fälle eine Dämmung wie expandiertes Polystyrol verwendet. Penoplex ist eine seiner Sorten. Es hat viele positive Eigenschaften. Durch die Isolierung des Fundamentkellers mit Penoplex können Sie die Arbeiten schnell und effizient erledigen.

Kellerisolierung mit Schaum

Penoplex besteht aus synthetischem Material. Es wird auf besondere Weise verarbeitet, wodurch eine starke Struktur erh alten wird. Sie ist mit Luft gefüllt. Sie können jedoch in Schuhen auf Schaumstoffplatten laufen. Es verbiegt sich nicht bzwverformen. Gleichzeitig ist der Wärmedämmkoeffizient dieses Materials 2-mal höher als bei Polystyrol oder Mineralwolle. Penoplex toleriert auch Temperaturänderungen und andere ungünstige Wettereinflüsse.

Die Kosten für expandiertes Polystyrol (Schaum) werden etwas höher sein als die für Polystyrol. Der Preis eines solchen Materials liegt jedoch um eine Größenordnung unter dem von Polyurethanschaum. Gleichzeitig erfordert die Installation nicht viel Aufwand und Zeit. Es ist durchaus möglich, dies ohne die Hilfe eines Spezialisten selbst zu tun.

Durch die Isolierung des Kellers von außen mit Schaum können Sie die Fassade des Gebäudes zuverlässig vor vorzeitiger Zerstörung schützen. Der Nachteil dieses Materials ist seine Brennbarkeit. Daher ist es für ein Haus aus Holz besser, Blähton oder Mineralwolle zu verwenden. Darüber hinaus kann Penoplex beim Verbrennungsprozess giftige Substanzen in die Umwelt freisetzen. Ansonsten ist dieses Material jedoch eine der besten Optionen für die Fertigstellung der Tragkonstruktion.

Es werden Platten aus diesem Material angeboten, die eine Dicke von 2 cm oder mehr haben. Die Wahl des Materials hängt von den klimatischen Bedingungen in der Umgebung ab. Je weiter nördlich das Haus gebaut wird, desto dicker muss die Isolierung für die Endbearbeitung verwendet werden. Die minimal zulässige Plattendicke beträgt 3 cm, dieses Material ist nur für die Fassadendämmung in den südlichen Regionen unseres Landes geeignet. Es ist besser, Platten mit einer Dicke von 5-7 cm zu kaufen. Dieses Material ist jedoch deutlich dünner als Schaumstoff. Wo eine 3 cm dicke Schaumplatte eingebaut werden kann, wird eine 5-6 cm dicke Schaumplatte benötigt, da sich das Material bei mechanischer Beanspruchung nicht verformt. DieseDie Vorteile machen Styropor beliebt.

Vorbereitung zum Aufwärmen

Die Isolierung des Kellers mit Styropor erfolgt nach einem bestimmten Verfahren. Zuerst müssen Sie die für die Arbeit erforderlichen Materialien vorbereiten. Zusammen mit expandierten Polystyrolplatten müssen Sie ein verstärkendes PVC-Netz kaufen. Es muss 2,5-mal mehr als Penoplex gekauft werden. Sie müssen auch einen speziellen Kleber zum Anbringen der Platten kaufen. Seine Menge wird gemäß den Anweisungen des Herstellers gewählt. Es ist wichtig, dass in der Zusammensetzung keine organischen Lösungsmittel vorhanden sind. Andernfalls wird das Material beschädigt.

Kellerdämmung selber machen

Sie sollten auch eine Wasser- und Dampfsperre kaufen. Wenn das Fundament keinen besonderen Vorsprung aufweist, müssen Sie den Polystyrolschaum auf dem Profil befestigen. Es sollte einen Querschnitt in Form des Buchstabens „P“haben.

Sie müssen auch Dübel mit einem breiten Hut kaufen. Sie verleihen der Struktur zusätzliche Festigkeit. Für Schaumstoff mit den Maßen 125 × 60 cm werden 4 Dübel benötigt. Je größer das Blatt, desto mehr "Regenschirme" werden zur Fixierung gekauft. Die Stange muss aus Metall sein. Um jedoch das Auftreten von Kältebrücken zu vermeiden, müssen derartige Konstruktionselemente des Dübels vollständig von einer Kunststoffhülle umschlossen sein. Außerdem sollten ihre Hüte ein spezielles Isoliermaterial haben.

Die Dämmung des Untergeschosses des Fundaments von außen mit Schaumstoff beinh altet eine Nachbearbeitung. Dazu wird ein Bewehrungsnetz gekauft. Darauf wird eine Schicht Fassadenspachtel aufgetragen. Öftersgerade genug, um ein Glasfasernetz zu kaufen. In einigen Fällen kann der Putz jedoch eine Dicke von 3 cm oder mehr haben.In diesem Fall wird ein verstärkendes Metallgitter gekauft.

Sie sollten auch Farbe für die Fertigstellung der Fassade kaufen. Es muss wasserdicht sein. Es gibt spezielle Arten von Materialien, die für die Außendekoration verwendet werden können. Es schützt das Material zusätzlich vor Sonneneinstrahlung, Wind und Feuchtigkeit.

Sie müssen auch die notwendigen Werkzeuge kaufen. Sie benötigen einen Puncher, einen Satz Spatel, Pinsel und eine Gebäudeebene. Um die Klebstoffzusammensetzung Kitt zu mischen, benötigen Sie einen Behälter mit ausreichendem Volumen. Nachdem Sie alles vorbereitet haben, was Sie brauchen, können Sie den Keller mit Ihren eigenen Händen erwärmen.

Erste Schritte

Die Isolierung des Kellers mit Schaumkunststoff beginnt mit der Reinigung der Fassade von verschiedenen Ablagerungen und Fremdstoffen. Als nächstes müssen Sie das Material schneiden. Die Platten werden entsprechend der Höhe der zu isolierenden Tragkonstruktion zugeschnitten. Danach wird das Material anprobiert, indem die Blätter auf der Oberfläche der Basis befestigt werden. Wenn alles in Ordnung ist, können Sie mit der weiteren Arbeit fortfahren. Bei Bedarf kann die Höhe der Schaumstoffplatten angepasst werden.

Danach wird ein Bewehrungsnetz geschnitten. Seine Länge sollte dem Umfang des Blattes entsprechen. Das Netz sollte sich auf beiden Seiten um die Schaumstoffplatte wickeln. Aus diesem Grund wird 2,5-mal mehr Bewehrung als Dämmmaterial gekauft.

Unten müssen Sie ein Support-Profil anhängen. Dazu werden Dübel verwendet. Zuerst wird das Profil auf die Oberfläche aufgebracht. Erstellen Sie mit einem Locher Markierungen für die InstallationDübel. Der Abstand zwischen den Befestigungselementen sollte ca. 50 cm betragen, außerdem sollten die Dübel in einem Abstand von 10 cm von den Kanten des Profils befestigt werden. Entsprechend dem Heften werden Löcher mit einem Perforator erzeugt. Als nächstes wird das Referenzprofil festgelegt. Die Dämmung des Kellers mit Penoplex sollte genau nach Niveau erfolgen. Daher müssen Sie vor dem Fixieren des Referenzprofils dessen Position überprüfen.

Als nächstes musst du den Kleber vorbereiten. Manchmal kaufen die Besitzer fertige Formulierungen. Es ist jedoch billiger, eine Trockenmischung zu kaufen und die Lösung selbst zu mischen. Die Einsparungen sind erheblich, insbesondere wenn die Fassadenfläche erheblich ist. Tragen Sie die Lösung mit einer Zahnkelle auf die Oberfläche des Schaums auf. Die Platte wird auf die Oberfläche aufgebracht und fest angedrückt.

Falls die Armierungsgewebeschicht nicht direkt auf die Styroporplatte montiert wurde, muss sie an der Wand montiert werden. In diesem Fall müssen Bewehrungsstücke auf die Wandfläche geklebt werden. Die Maschen sollten sich 10 cm überlappen, erst danach können Sie mit dem Verkleben der Bahnen beginnen.

Die restlichen Styroporplatten werden auf die gleiche Weise verlegt. Sie müssen fest aneinander gedrückt werden. Es ist inakzeptabel, dass Lücken oder Lücken zwischen ihnen bestehen. In diesem Fall dringt Wärme durch solche losen Stellen.

Beendigung des Aufwärmvorgangs

Beim Isolieren des Kellers des Fundaments müssen Sie warten, bis der Kleber vollständig getrocknet ist. Diese Informationen können auf der Verpackung der Zusammensetzung angegeben werden. Dies dauert in der Regel 2-3 Tage. Danach müssen Sie eine zusätzliche Fixierung der Paneele erstellen. Einige Meister empfehlen das LegenSchaum in zwei Schichten. In diesem Fall steigt jedoch die Wahrscheinlichkeit einer Delaminierung der Struktur. Wasser kann in den Raum zwischen den Platten gelangen. Dies reduziert die Wärmedämmeigenschaften des Materials erheblich. Daher ist es besser, sofort Platten aus expandiertem Polystyrol mit einer Dicke von 6-10 cm zu kaufen.

Um die Platten mit Dübeln mit breitem Kopf zu befestigen, müssen Sie einen Locher verwenden. Damit werden Löcher in die Ecken gebohrt (im Abstand von 5 cm vom Rand). Sie müssen der Dicke der Befestigungsstange entsprechen. Dieses Loch muss durch die Isolierung hindurchgehen. Er sollte 3 mm länger als die Dübelstange sein. Wenn die Platte groß ist, können Sie die fünfte Befestigung in der Mitte des Styropors anbringen.

Wenn die Löcher erstellt sind, wird ein Dübel hineingehämmert. Darin wird ein Metallstab eingetrieben. Dadurch werden die Platten fest auf der Oberfläche fixiert und ein Verschieben oder Verrutschen im Laufe der Zeit verhindert.

Um eine hochwertige Isolierung des Kellers durchzuführen, müssen Sie Montageschaum verwenden. Sie sprengt den Raum zwischen der Wand und den Ritzen des Hauses. Schaum muss vollständig geschlossenes System sein. Andernfalls kann Feuchtigkeit in das System eindringen. Besonderes Augenmerk sollte auf die Verbindung der Platten mit der Fundamentoberfläche gelegt werden. Wenn der Montageschaum trocknet, sollte sein Überschuss mit einem scharfen Büromesser abgeschnitten werden.

Falls keine Bewehrung auf die Platte aufgebracht wurde, wird sie in diesem Stadium fixiert. Sie müssen das Netz auf die Oberfläche der Blätter kleben. Dann kann mit der Fertigstellung begonnen werden.

Fassadenveredelung

Sockeldämmung in Arbeitmüssen einige dekorative Arbeiten erledigen. In diesem Fall ist die Oberfläche mit Zierputz oder einem speziellen Zierstein oder Endziegel bedeckt. Die vorgestellten Optionen werden gemäß den Geschmackspräferenzen der Eigentümer des Hauses ausgewählt.

Dekorative Sockelblende

Vor dem Auftragen einer Putzschicht wird die Oberfläche mit einer speziellen Grundierung beschichtet. Es verbessert die Haftung des Finishs auf dem Untergrund. Als nächstes müssen Sie einen speziellen Fassadenputz kaufen.

Die Komposition sieht beeindruckend aus, wodurch Sie ein bestimmtes strukturiertes Muster auf der Oberfläche erstellen können. Ein solcher Putz kann beispielsweise Borkenkäfer sein. Seine Kosten werden ziemlich hoch sein. Das Aussehen der Fassade und ihre H altbarkeit veranlassen jedoch viele Eigentümer von Privathäusern, diese Art von Oberflächenbehandlung zu kaufen.

Die Masse wird nach Herstellerangaben geknetet. Dann wird es auf die Oberfläche aufgetragen und eine Nivellierung durchgeführt. Danach wird die Oberflächenbehandlung sofort mit einer Reibe durchgeführt. Bewegungen können kreisförmig oder auf und ab sein. Die endgültige Zeichnung hängt von der gewählten Methode ab.

Der Farbton der Fassade kann alles sein. Es ist besser, Pastellfarben den Vorzug zu geben. Sie ermöglichen es Ihnen, den Keller harmonisch mit den Wänden des Hauses zu kombinieren.

Sie können auch mit dekorativen Steinen oder Ziegeln abschließen. Bereiten Sie dazu eine Lösung vor und erstellen Sie eine Kupplung. Diese Option wird auch spektakulär aussehen.

Nachdem Sie die Merkmale der Auswahl und Installation der Kellerisolierung berücksichtigt haben, können Sie den gesamten Vorgang selbst durchführen. Das Design wird stark und langlebig sein. Kälte und Feuchtigkeit können das nichtGeh ins Gebäude.

Beliebtes Thema